Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Auszüge aus Presseartikeln:

 

 

 

 

General - Anzeiger Bonn

Die Botschaft der Künstler bricht mit der gewohnten Wahrnehmung, ist auf desillusionierende Weise realistisch.

 

ORF.at

Der St. Leopold Friedenspreis wird für Werke der bildenden Kunst aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Bildhauerei verliehen, die zusätzlich zum künstlerischen Anspruch humanitäres Engagement zeigen und sich kritisch mit gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen.

 

Die Rheinpfalz

Fazit: eine „Urban Landscape“-Interpretation, die zunächst aufmerken lässt, weil sie einmalig scheint und dennoch mit Kriterien gestaltet, die fotografietypische Elemente nutzt. Und weil das schnell registriert wird, lässt sich wunderbar unaufgeregt in den Motiven verweilen.

 

Brita.at

„ …Die weiteren, schon fast apokalyptisch anmutenden Bilder bestechen durch die Nutzung schwarzweißer und farbiger Gestaltungsgegensätze …Experimentierte nicht auch der „van Gogh der Fotografie“, Man Ray, mit visuellen Irritationen, Fotomontagen und dem Cliché verre (einen Hybrid aus Fotografie und Handzeichnung), ohne jemals die Abstraktion zu sehr zu strapazieren? “  Sandra Mann

 

Museumsreport.de

" Den .... Publikumspreis erhielt das Künstlerpaar Annette und Martin Goretzki. ... Das Thema des diesjährigen Kunstpreises lautet: < Endlich und unendlich - Natur als wertvolle ökonomische Ressource im Wandel > "

 

PROFIFOTO.de

" Den .... Publikumspreis erhielt das Künstlerpaar Annette und Martin Goretzki.... "

 

Focus Online

" Dieser Preis ging an das Künstlerpaar Annette und Martin Goretzki. Deren Fotografien offenbaren auf beeindruckende Art und Weise die Endlichkeit der natürlichen Ressourcen und vor allem die Unendlichkeit des menschlichen Wachstumsdrangs. Technisch bestechen die Werke .... "

 

blog.iass-potsdam.de

"...oder brillante Fotos von tagebaugeprägten Landschaften, die im Zusammenhang mit dieser Atmosphäre den Eindruck vermitteln, die Energiewende sei eben ein technologisches Projekt wie die fossilen Erzeugungsformen es auch waren; Ingenieurskunst."

 

Rhein - Erft Rundschau

" In der bearbeiteten Fotografie verbinden sich raffiniert reale Bestandteile und traumartig erscheinende Sequenzen. "

 

Kölner Rundschau

" Geheimnisvolle Szenerien in schwarz-weiß. Das Fotografenpaar Annette und Martin Goretzki hat einen unverwechselbaren Stil entwickelt. "...

 

Kölner Stadtanzeiger

" Ruine wird zur einsamen Festung " .... " Es war eine Mammutaufgabe " ... " Die Darsteller waren unüberhörbar begeistert " ... " Das Projekt hat das Künstlerpaar minutiös geplant ..."

 

Rhein - Erft Rundschau

" Unter den Kastanien in dem lauschigen Innenhof läßt sich herrlich eine kleine Pause einlegen. Das findet auch das Künstlerpaar Annette und Martin Goretzki ..."

 

 Kölner Rundschau

" Ein Wechselspiel der Farben. Ausstellung im Walzwerk ... zeigt irritierende Fotos von Annette und Martin Goretzki ..." ..." Der Betrachter ist unsicher, ob er seinem Eindruck trauen darf. Das Entweder-Oder seiner innerlich abgespeicherten Bilderinnerung gerät mit dem Gesehenen in Konflikt. Der Betrachter muss sich jedes Bild neu zusammensetzen, da das Bewußtsein ungern auf zwei unterschiedlichen Ebenen zusammenarbeitet. "...

 

Kunstmagazin Artlas

" Das Künstlerpaar Annette und Martin Goretzki überzeugte die Jury mit seinen Fotografien. ..."

 

Rhein-Erft Rundschau

" Sorgfältig inszenierte Momente. 13 fotografische Antworten auf die Frage nach dem Wesen Jugendlicher. "...

 

Sonntagspost Frechen

" ... Sie präsentieren vier dezent kolorierte schwarz-weiß Digitalfotografien, die in Zeiten der schnelllebigen Medien zum Verweilen und Träumen einladen ... "

 

Onlinezeitung Rhein-Erft

" ... Goretzki überrascht wohl den Betrachter immer wieder ... "

 

Onlinezeitung Rhein-Erft

" ... "Warten auf Kunden" ist so ein Werk, wo dieser Augenblick zu einem magischen Moment wird ... "Lost in time", da kann man sich sicher sein, wird nicht der letzte Zyklus von Annette und Martin Goretzki sein. "